Insider-Trades bei der BASF SE

Der nach Umsatz weltweit größte Chemiekonzern fiel in der Vergangenheit immer wieder mit zumeist kleineren Insider-Trades auf. Fast im monatlichen Rhythmus wurden von der Manager-Ebene Director’s Dealings abgewickelt. So kamen in den vergangenen Jahren insgesamt fast 100 Insider-Trades zusammen. Der letzte bedeutsame Insider-Trade wurde Ende Juni 2018 vom Vorstandsmitglied Sanjeev Gandhi abgewickelt. Er kaufte BASF-Aktien im Wert von rund 120.000 Euro.

Bereits im Mai 2018 führte das Aufsichtsratsmitglied Dr. Jürgen Hambrecht einen Insider-Kauf in ähnlicher Höhe durch. Auch Michael Diekmann führte ebenfalls im Mai 2018 einen Insider-Kauf mit einem Volumen von rund 75.000 Euro durch.

Gleich zweimal führte darüber hinaus Dr. Martin Brudermüller (Vorstand) Insider-Käufe durch. Im Juli 2017 und im März 2018 kaufte Brudermüller Aktienpakete im Wert von jeweils rund 800.000 Euro. Ebenfalls im Juli 2017 kaufte Dr. Kurt Bock als Vorstandsmitglied ein Aktienpaket im Wert von über 550.000 Euro. Den Insider-Trade mit dem größten Handelsvolumen vollzog im Mai 2012 Eggert Voscherau (Aufsichtsorgan). Er kaufte damals BASF-Aktien im Wert von rund einer Million Euro.

Alle übrigen Insider-Trades bei der BASF SE sind aufgrund ihres geringen Volumens eher als bedeutungslos anzusehen. Auffällig bei den Director’s Dealings der BASF SE ist die auffällig hohe Zahl an Kaufvorgängen. Während nur insgesamt fünf Insider-Trades in den vergangenen Jahren Verkaufsvorgänge waren, lag die Zahl der Insider-Käufe bei deutlich über 90%.

Dividendenausschüttung bei der BASF SE

Der Chemiekonzern hat die Dividende im Jahr 2018 zum achten Mal in Folge erhöht. Seit 2010 legte BASF jedes Jahr 0,10 Euro auf die Dividende je Aktie drauf. Während es 2010 noch 2,20 Euro waren, betrug die Ausschüttung je Aktie 2017 also bereits 3,10 Euro. Die Dividendenrendite pendelt sich seit Jahren zwischen 3 und 4% ein.

Zuletzt wurde bei der Hauptversammlung am 4. Mai 2018 eine Ausschüttung von 3,10 Euro je Aktie beschlossen, was beim Kurs von knapp 90 Euro eine Dividendenrendite von 3,38% für 2017 zur Folge hatte. Hierbei handelt es sich um die niedrigste Dividendenrendite seit 2005 (damals: 3,09%).

Die höchste Dividendenrendite in der Unternehmensgeschichte konnte mit 7,03% im Jahr 2008 erwirtschaftet werden. Für die kommenden Jahre prognostiziert das Finanzdaten- und Softwareunternehmen Factset mit Sitz in Connecticut (USA) eine steigende Dividendenrendite zwischen 3,95% (2018) und 5,11% (2022).

Historische Dividendenrenditen der BASF SE:

  • 2014: 4,01%
  • 2015: 4,10%
  • 2016: 3,49%
  • 2017: 3,38%

KGV der BASF SE im Überblick

Während das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) der BASF SE noch bis 2012 relativ großen Veränderungen unterlag, pendelt es sich seither auf einem konstanten Niveau ein. So lag das KGV im Jahr 2017 bei 13,90. Im Jahr 2016 betrug das KGV 19,40 und 2015 waren es 16,30. Das KGV ist eine fundamentale Kennzahl, um eine Aktie zu bewerten und ist daher in jeder Fundamentalanalyse zu finden. Vereinfacht gesagt gibt das KGV an, wie hoch der Preis pro Aktie im Verhältnis zum jeweiligen Gewinn pro Aktie ist. Von dieser Kennzahl kann abgeleitet werden, ob die Aktie zum aktuellen Zeitpunkt eher unter- oder überbewertet, also günstig oder teuer ist.

Für 2020 wird aktuell ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 11,03 prognostiziert.

Historische KGV der BASF SE:

  • 2014: 12,50
  • 2015: 16,30
  • 2016: 19,40
  • 2017: 13,90

Insider Trades BASF SE - Zusammenfassung:

Die BASF SE ist ein international tätiger Chemiekonzern mit Sitz in Ludwigshafen am Rhein (Rheinland-Pfalz). In den vergangenen Jahren konnten bei BASF eine hohe zweistellige Zahl an Insider-Trades gezählt werden. Zumeist wurden hier jedoch nur geringe Summen transferiert.

Das KGV lag in den vergangenen Jahren bei 16,30 (2015), 19,40 (2016) bzw. 13,90 (2017) – Tendenz sinkend.

Die zuletzt ausgeschüttete Dividende von 3,38% für das Jahr 2017 ist die niedrigste Dividendenrendite seit 2005. Für die bevorstehenden Geschäftsjahre wird jedoch wieder mit einer steigenden Dividendenrendite gerechnet. Die höchste Dividendenrendite wurde mit 7,03% im Jahr 2008 ausgeschüttet.

BASF SE Aktie

ISIN: DE000BASF111
WKN: BASF11

Mit einem Klick auf das [+] können Sie sich weitere Informationen zum jeweiligen Insider-Trade anzeigen lassen