Insider Trades

Wie profitiert man vom Wissen der Insider?

Der Insider-Alarm erfaßt kontinuierlich den gesamten Insiderhandel, also Insiderkäufe wie Insiderverkäufe, und informiert Sie über die Details der erfaßten Insidergeschäfte. Durch aktuelle Benachrichtigungen über Directors Dealings (Insidertrades) leitet Ihnen Insider Alarm den Wissensvorsprung der Insider direkt weiter.

Optimieren Sie mit dem Wissen der Vorstände und Aufsichtsräte Ihre Handelsstrategie und erhöhen Sie Ihre Trading Rendite signifikant!

Aktuelle Insiderkäufe & Insiderverkäufe

Mit einem Klick auf das [+] können Sie sich weitere Informationen zum jeweiligen Insider-Trade anzeigen lassen

Insiderhandel News

Broker Insiderhandel: Insidertrades bei Brokern

Auch die Firmen, wo Anleger und Trader ihre Aktien kaufen und verkaufen, sind oftmals börsennotiert. Wie z.B. der Broker Robinhood aus den USA. Aber auch im deutsschsprachigen Raum gibt es börsennotierte Broker, die teilweise sehr zahlreiche Insiderkäufe und Insiderverkäufe haben. HIer haben wir eine kleine Übersicht dieser Broker mit ihren Director Dealings: Smartbroker (Wallstreet:online) Insiderhandel […]

Insiderverfahren: Gericht verhängt bislang höchste Haftstrafe

Das Landgericht Frankfurt am Main hat am 18. Februar 2022 die bislang höchste Haftstrafe in einem Insiderverfahren ausgesprochen. Der Angeklagte wurde wegen mehrfachen Insiderhandels zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von drei Jahren und acht Monaten verurteilt.

Weiterer Erwerb von Anteilen an der wallstreet:online capital AG, Aufstockung auf insgesamt über 95% der Anteile

Der Vorstand der wallstreet:online AG (ISIN: DE000A2GS609) (“Gesellschaft”) hat heute eine Vereinbarung mit Thomas Soltau, Vorstandsmitglied der wallstreet:online capital AG, über den Erwerb einer …

SMT Scharf AG: Vorstand und Aufsichtsrat beschließen Downlisting in den m:access der Börse München

Der Vorstand der SMT Scharf AG hat am heutigen Tag mit Zustimmung des Aufsichtsrats das Downlisting der Aktien der Gesellschaft in das Qualitätssegment m:access des Freiverkehrs der Börse München b…

BaFin zeigt Mitarbeiter wegen mutmaßlichen Insiderhandels in Wirecard an

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 27. Januar 2021 einen Mitarbeiter der Wertpapieraufsicht wegen des Verdachts des Insiderhandels bei der Staatsanwaltschaft Stuttga…

BaFin hebt Schwellenwert auf 20.000 Euro an

Die BaFin hebt den Schwellenwert für Eigengeschäfte von Führungskräften (Directors` Dealings) ab 1. Januar 2020 an. Die Aufsicht erlässt dazu eine Allgemeinverfügung. Danach müssen Führungskräfte vom 1. Januar 2020 an derartige Geschäfte erst melden, wenn diese innerhalb eines Kalenderjahres ein Gesamtvolumen von 20.000 Euro erreichen. Bisher liegt der Schwellenwert laut Artikel 19 Absatz 9 Marktmissbrauchsverordnung (MAR) bei 5.000 […]

Profitieren Sie vom Handel der Insider!
Insiderhandel Video

Mit dem Insider Alarm können auch Sie sofort und direkt vom Wissen der Insider, dem Insiderhandel und Insidergeschäften profitieren.

Unser Insider Alarm Video erklärt Ihnen wie der Insiderhandel funktioniert und wie wir Ihnen helfen können, Ihre Trading Rendite zu optimieren.

Director Dealings mit neuer Meldeschwelle

Zum 1. Januar 2020 hebt die BaFin die Meldeschwelle für Insider Transaktionen von derzeit 5.000,- Euro auf 20.000,- Euro an.

Dies reduziert nicht nur den Verwaltungsaufwand auf Seiten der börsennotierten Unternehmen und der BaFin, sondern ermöglicht es auch dem Anleger, sich auf die wirklich wichtigen Insider Trades zu konzentrieren.

Für das Jahr 2018 hätte eine Meldeschwelle von 20.000,- Euro bedeutet, das fast 20% weniger Director Dealings gemeldet worden wären.

BaFin hebt Meldeschwelle für Dicrectors´ Dealings auf 20.000 Euro an