Apple Insiderverkauf: Arthur Levinson verkauft Aktien im Wert von 14 Millionen US-Dollar

Am 30. Mai 2024 verkaufte Arthur Levinson, Vorsitzender des Vorstands von Apple, etwa 75.000 Aktien des Unternehmens zum Preis von rund 192 US-Dollar pro Aktie.

Dieser Verkauf, der einen Wert von etwa 14 Millionen US-Dollar erreichte, stellt den größten Insider-Verkauf bei Apple in den letzten drei Monaten dar.

Mit diesem Verkauf reduzierte Levinson seinen persönlichen Anteil an Apple um 1,7 % und erhöhte seine Gesamtverkäufe in den letzten zwölf Monaten auf etwa 32 Millionen US-Dollar.

Levinson, der seit 2011 den Posten des Vorsitzenden innehat, hat im Laufe der Jahre kontinuierlich Anteile verkauft. Dies ist jedoch der größte Einzelverkauf in letzter Zeit, was bei Investoren und Marktanalysten Aufmerksamkeit erregt hat.

 

Apple Insider Trade: Marktreaktionen & Analystenbewertungen

Die Apple-Aktie zeigte sich trotz der Insider-Verkäufe robust. Aktuell liegt der Kurs bei etwa 194,35 US-Dollar, was einem Anstieg von 2,3 % in den letzten sieben Tagen und 8,4 % im Jahresvergleich entspricht.

Analysten sehen weiterhin positives Potenzial für die Aktie, insbesondere aufgrund der bevorstehenden Ereignisse wie der Worldwide Developers Conference (WWDC) im Juni und der Markteinführung des iPhone 16 im Herbst​​.

Wamsi Mohan, Analyst bei BofA Securities, hebt hervor, dass die Integration von generativer KI und andere technologische Fortschritte die Nachfrage nach Apple-Produkten weiter steigern könnten.

Zudem wird erwartet, dass Apples fortlaufende Kapitalrückführungsprogramme und das starke Wachstum im Services-Segment das Vertrauen der Investoren stützen werden​.

 

 

Apple Kursziele

Analysten haben folgende Kurszielschätzungen für Apple Inc. abgegeben (Stand 05. Juni 2024):

  • Durchschnittliches Kursziel: 205,41 USD
  • Median-Kursziel: 202,62 USD
  • Höchstes Kursziel: 275 USD
  • Niedrigstes Kursziel: 125 USD
  • Anzahl der Schätzungen: 40
  • Standardabweichung: 24,72 USD

Apple Aktie Chart

 

Apple Analystenempfehlungen

  • Kaufen: Überwiegende Mehrheit (21 Analysten)
  • Halten: Minderheit (12 Analysten)
  • Verkaufen: Sehr wenige (1 Analyst)

 

Apple Aktie Analystenempfehlungen
Apple Aktie Analystenempfehlungen

 

 

Apple Prognose für das Juni-Quartal

Apple gab folgende Prognose für das Juni-Quartal ab:

  • Umsatzwachstum: Erwartetes Wachstum im niedrigen einstelligen Prozentbereich im Jahresvergleich, trotz eines 2,5 Prozentpunkte starken Gegenwinds durch Wechselkurseffekte.
  • Dienstleistungsgeschäft: Erwartetes zweistelliges Wachstum mit einer ähnlichen Rate wie in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres.
  • iPad-Umsatz: Erwartetes zweistelliges Wachstum.
  • Bruttomarge: Erwartet zwischen 45,5 % und 46,5 %.
  • Betriebsausgaben: Erwartet zwischen 14,3 Mrd. USD und 14,5 Mrd. USD.
  • Sonstige Einnahmen und Ausgaben: Erwartet rund 50 Mio. USD.
  • Steuerquote: Erwartet rund 16 %.

 

EPS-Schätzungen (Earning per Share)

  • 30.09.2024: 6,58 USD (43 Schätzungen)
  • 30.09.2025: 7,19 USD (45 Schätzungen)
  • 30.09.2026: 7,95 USD (14 Schätzungen)

Umsatzschätzungen

  • 30.09.2024: 386,88 Mrd. USD (40 Schätzungen)
  • 30.09.2025: 410,7 Mrd. USD (45 Schätzungen)
  • 30.09.2026: 437,91 Mrd. USD (16 Schätzungen)

 

Langfristige Perspektiven für Apple

Analysten prognostizieren ein anhaltendes Wachstum für Apple, insbesondere durch die Einführung neuer Produkte und Innovationen im Bereich der Künstlichen Intelligenz.

Auch die Erhöhung der Margen durch die Nutzung eigener Siliziumchips wird als positiver Faktor gesehen.

 

 

Apple bleibt somit trotz der Insider-Verkäufe ein attraktives Investmentziel für viele Anleger​ .

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Arthur Levinsons jüngster Aktienverkauf ein bemerkenswerter Vorgang ist, der jedoch im größeren Kontext der stabilen und wachstumsstarken Performance von Apple steht.

Anleger sollten die langfristigen Perspektiven des Unternehmens und die kontinuierlichen Innovationen im Auge behalten, die das Potenzial haben, den Aktienkurs weiter zu stützen.

Insider Trades vom 8. bis 14. Juni 2024

Insgesamt gab es diese Woche 25 Insiderkäufe mit einem Gesamtvolumen von 2.686.207 Euro und nur eine einzige Verkaufstransaktion mit einem Volumen von 95.000 Euro. Dabei standen bei den Insider-Aktivitäten vor allem die Insiderkäufe bei Rheinmetall, E.ON, Evonik Industries, thyssenkrupp nucera, BASF, Cancom und der All for One Group im Vordergrund:   Rheinmetall Chartanalyse Die größte […]

Insider Trades vom 01. bis 06. Juni 2024

In der Woche vom 01. bis 06. Juni 2024 gab es eine Reihe interessanter Insidertransaktionen – unter anderem bei Evonik, Deutsche Telekom, Henkel, Deutsche Börse, TUI, Continental, Grenke, Douglas und Heidelberg Materials. Vor allem lag das Volumen einiger einzelner Insidergeschäfte wie etwa bei der Energiekontor AG und gleich zweimal bei der Deutschen Börse AG deutlich […]

Insider Trades vom 25. bis 31. Mai 2024

In der aktuellen Woche gab es insgesamt 21 Insiderkäufe, allerdings wie schon häufiger in den letzten Wochen und Monaten keine Insiderverkäufe. Bei den 21 Kauftransaktionen wurde ein Gesamtvolumen von 5.902.856 Euro bewegt. Dabei kam es unter anderem  zu Insidertrades bei SAP, BMW, BASF, Grenke, Smartbroker und wie bereits in der Vorwoche bei MPC Münchmeyer Petersen […]

Insider Trades vom 18. bis 24. Mai 2024

In der aktuellen Woche waren Insider-Aktivitäten durch signifikante Käufe bei zwei Unternehmen gekennzeichnet. Insgesamt gab es 23 Kauftransaktionen mit einem Gesamtvolumen von 4.960.686 Euro. In dieser Woche wurden keine Insiderverkäufe verzeichnet. Die volumenmäßig größten Käufe fanden bei der MPC Münchmeyer Petersen Capital AG mit einem Gesamtvolumen von 4.184.997 Euro statt.   MPC Münchmeyer Petersen Capital […]

Insider Trades vom 11. bis 17. Mai 2024

Insgesamt gab es diese Woche 42 Kauftransaktionen mit einem Gesamtvolumen von 3.594.714 Euro und 3 Verkaufstransaktionen mit einem Gesamtvolumen von 351.080 Euro. Dabei standen bei den Insider-Aktivitäten vor allem die Insiderkäufe bei Rheinmetall und Commerzbank im Vordergrund: Rheinmetall Chartanalyse Die größte Gesamtvolumen war bei Rheinmetall zu beobachten. Dort kauften 4 Insider Aktien im Gesamtwert von […]

Insider Trades vom 4. bis 10. Mai 2024

Diese Woche gab es insgesamt 12 Kauftransaktionen mit einem Volumen von 1.710.585 Euro – allerdings mal wieder kein einziger Insiderverkauf! Die größten Insiderkäufe gab es bei der Sixt SE, der Daimler Truck Holding AG, der Deutschen Post AG und bei der Münchener Rück.   Sixt SE Chartanalyse Der volumenmäßig größte Kauf fand bei der Sixt […]

Insider Trades vom 27. April bis 2. Mai 2024

In der aktuellen Woche waren Insider-Aktivitäten durch zwei wesentliche Käufe gekennzeichnet. Insgesamt gab es 6 Kauftransaktionen mit einem Gesamtvolumen von 753.492 Euro. In dieser Woche wurden keine Insiderverkäufe verzeichnet. Der volumenmäßig größte Kauf fand bei der Mühlbauer Holding AG mit einem Volumen von 377.600 Euro statt.   Mühlbauer Holding Chartanalyse   HUGO BOSS Insider Trades & […]

Erneute Insiderkäufe beim Daytradebroker sino

In den vergangenen 2 Wochen war bei sino wieder eine deutlich zunehmende Insider-Aktivität zu verzeichnen. Die MMI Leisure & Capital Management GmbH, welche sino Vorstand Ingo Hillen zuzuordnen ist, tätigte mehrere Insiderkäufe mit einer Gesamtsumme von 184.671,20 Euro. Diese Transaktionen, verteilt auf insgesamt 7 separate Käufe, spiegeln Vertrauen in die langfristigen Aussichten des Unternehmens wider. […]

Insider Trades vom 20. bis 26. April 2024

Insider Trades vom 20. bis 26. April 2024: In der aktuellen Woche waren die Insider-Aktivitäten vor allem durch zwei wesentliche Insiderkäufe gekennzeichnet. Insgesamt gab es 13 Kauftransaktionen mit einem Gesamtvolumen von 891.701 Euro und 3 Verkaufstransaktionen mit einem Gesamtvolumen von 254.500 Euro. Auch beim Online Broker sino gab es wieder 3 Insiderkäufe.     The […]