MENUMENU

Insider-Trades bei der Covestro AG

Covestro ist erst seit 2015 an der Börse notiert. Seitdem wurden bereits über 30 Insider Trades an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gemeldet. Der letzte nennenswerte Insider Trade wurde dabei vom Vorstandsvorsitzenden Dr. Markus Steilemann im Mai 2018 abgewickelt. Er kaufte zum Kurs von 75,81 Euro ein Paket mit 4.100 Aktien (Gesamtvolumen: ca. 310.000 Euro). Hierbei handelt es sich auch zugleich um den finanziell bedeutsamsten Insider-Deal in der Unternehmensgeschichte. Steilemann kaufte bereits zuvor zwei Aktienpakete im Wert von ca. 130.000 Euro (März 2017) bzw. 125.000 Euro (Juli 2016).

Die meisten anderen Insider Trades sind eher als unbedeutend einzuordnen, da das Volumen hier meist nur wenige tausend Euro beträgt. Akteure, die hier häufiger in Erscheinung getreten sind, sind Dr. Klaus Schäfer (Vorstand), Dr. Thomas Fischer und Johannes Dietsch (beide Aufsichtsrat). Bei allen bislang gemeldeten Directors‘ Dealings handelt es sich um Kaufvorgänge (Stand: 09/18).

Dividendenausschüttung – Covestro Aktie

Der DAX-Neuling aus Leverkusen zahlt seinen Aktionären seit der Börsennotierung im Jahr 2015 durchgängig eine Dividende. Die Dividendenrendite betrug zwischen 2015 und 2018 zwischen 2,07% (2016) und 2,56% (2017). In den kommenden Geschäftsjahren soll die Dividendenrendite deutlich steigen und aktuellen Prognosen zufolge einen Wert zwischen 3,15% (2018) und 3,47% (2020) erreichen. Die Ausschüttung je Aktie wurde im Jahr 2017 zuletzt von 1,35 Euro auf 2,20 Euro (+60%) erhöht.

Bislang zeigt sich die Covestro AG also als zuverlässiger Dividendenzahler. Die Hauptversammlung fand bislang jeweils im April oder Mai statt. Hauptanteilseigner sind die Bayer AG (6,81%) und die Fondsgesellschaft BlackRock (4,83%).

Historische Dividendenrenditen der Covestro AG:

  • 2015: 2,08%
  • 2016: 2,07%
  • 2017: 2,56%

KGV der Covestro Aktie im Überblick

Da die Covestro AG erst seit der Abspaltung von der Bayer AG im Jahr 2015 an der Börse notiert ist, liegen mit Blick auf die Fundamentalkennzahlen nur verhältnismäßig wenige Informationen vor. Im Jahr der Börsennotierung betrug das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 15,22. Im darauffolgenden Jahr veränderte sich der Wert kaum und lag bei 16,59. Im Jahr 2017 verringerte sich das KGV jedoch deutlich auf 8,66.

Für die kommenden Jahre wird damit gerechnet, dass sich der Wert nur noch leicht verändert. Im Vergleich zu anderen Aktiengesellschaften im DAX ist das KGV der Covestro AG auf einem niedrigen Niveau, was grundsätzlich ein positives Signal ist.

Beim Kurs-Gewinn-Verhältnis handelt es sich um eine wichtige Kennzahl zur Beurteilung von Aktien. Hierbei wird der aktuelle Aktienkurs ins Verhältnis zu einem gegebenen bzw. erwarteten Gewinn je Aktie gesetzt. Vereinfacht gesagt gibt das KGV Auskunft darüber, wie viele Jahre ein Unternehmen braucht, um sich allein mit dem Gewinn selbst kaufen zu können. Daraus kann geschlossen werden, dass ein niedriges KGV in der Regel besser ist.

Historische KGV der Covestro Aktie:

  • 2015: 15,22
  • 2016: 16,59
  • 2017: 8,66