Interview mit Prof. Dr. Max Otte

Prof. Dr. Max Otte

Interview mit Prof. Dr. Max Otte zu Insiderkäufen und Value Investing

Insider Alarm: Wie schätzen Sie die Beobachtung von relevanten Insider-Käufen in Bezug auf die zukünftige Wertentwicklung eine Unternehmens ein?

Prof. Dr. Otte: „Die wissenschaftlichen Studien zu Insiderkäufen zeigen durchweg eine Outperformance von 6-10% gegenüber der Benchmark. Damit ist der positive Kurseffekt von Insiderkäufen eine der am besten belegten Effekte in der Kapitalmarktforschung.“

Insider Alarm: Welcher Zusammenhang läßt sich zwischen insider-Käufen und Ihrem Value Investing Ansatz erkennen? Worin bestehen Ihrer Meinung nach wesentliche Unterschiede zwischen Insider-Käufen und Ihrem Value Investing Ansatz?

Prof. Dr. Otte: „Insider-Käufe sind eine verhaltenswissenschaftliche Größe - sie sagen etwas über das Verhalten von gut informierten Marktteilnehmern aus. Für das Value-Investing sind sie ein Indikator, sich ein Unternehmen genauer anzuschauen.

Value-Investing ist, wie der Name schon sagt, wertorientiert. Ich kaufe ein Unternehmen dann, wenn ich den Wert belastbar ermitteln kann und die Aktie unter Wert erhalte. Insiderkäufe können auf solch unterbewertete Unternehmen hinweisen und mich dazu veranlassen, mich mit einem Unternehmen genauer zu beschäftigen. Ebenso fühle ich mich bestätigt, wenn ich eine Aktie aufgrund meiner Analysen gekauft habe und dann auch Insiderkäufe beobachten kann.“


Insider Alarm: Können Sie uns Beispiele für den erfolgreichen Einsatz des Value Investing nennen?

Prof. Dr. Otte: „Die Salzgitter-Aktie habe ich bei 11,05 Euro gekauft, als die Aktie zu ein Drittel Buchwert zu haben war. Ich habe auch bei 70 Euro wieder verkauft, weil da der faire Wert erreicht war und die Übertreibung bis 150 Euro nicht mitgemacht. Bijou Brigitte haben wir bei 34 Euro gekauft und bei 108 Euro verkauft. Als die Aktie bis auf 250 Euro stieg, sahen wir aus wie Idioten. Heute nicht mehr.“

Insider Alarm: Welche Anlagechancen sehen Sie mit Ihrer Methode in der aktuellen Marktphase?

Prof. Dr. Otte: „Extrem viele Aktien sind unterbewertet. Wenn Ralph Dommermuth 870.000 Aktien zum durchschnittlichen Kurs von 8,87 Euro kauft und ich im www.insider-alarm.de darüber lese, dann ist das schon ein Signal. Wenn die Aktie dann heute für 6,50 Euro zu haben ist, da muss man fast zugreifen. Bei Mediaset gab es bei 4,10 Euro Insiderkäufe im Wert von 30 Mio. Euro. Wenn die Aktie heute bei 3,90 Euro steht und zehn Prozent Dividende ausschüttet, ist das sehr attrakiv.“

Wir danken Ihnen für dieses Gespräch.


Insider Alarm Tip:
Prof. Dr. Otte hat zur aktuellen Finanzkrise auch ein Buch unter dem Titel "Der Crash kommt" herausgegeben
Prädikat: Unbedingt lesenswert!