Smartbroker Holding AG Insiderhandel

Die Smartbroker-Gruppe betreibt den Smartbroker – einen Neobroker, der das umfangreiche Produktspektrum eines klassischen Broker mit günstigen Konditionen verbindet. U.a. bietet der Smartbroker Privatanlegern eine moderne Plattform für den Handel mit Aktien, ETFs, Fonds und anderen Finanzinstrumenten. Gleichzeitig betreibt die Gruppe mehrere reichweitenstarke Börsenportale.

Die Smartbroker Holding AG (vormals wallstreet:online AG) ist 100%tige Aktionärin der Smartbroker-Betreibergesellschaft Smartbroker AG (vormals wallstreet:online capital AG).

 

Smartbroker AG Insiderkäufe & Insiderverkäufe

 

Smartbroker Holding AG Wettbewerber

Im stark umkämpften Online-Brokerage-Markt sieht sich die Smartbroker Holding AG einer Vielzahl von Wettbewerbern gegenüber. Zu den Hauptkonkurrenten zählen etablierte Namen wie die comdirect bank AG, die Consorsbank sowie die deutschen Neobroker Finanzen.net Zero und Trade Republic.

Diese Wettbewerber bieten ähnliche Dienstleistungen an, was einen kontinuierlichen Innovationsdruck auf die Smartbroker Holding AG ausübt, um ihre Marktstellung zu behaupten und auszubauen.

 

Smartbroker Holding AG Finanzkennzahlen

Die aktuellen Finanzkennzahlen der Smartbroker Holding AG zeigen ein gemischtes Bild. Im letzten Quartal konnte das Unternehmen einen Umsatz von 45 Millionen Euro verzeichnen, was einem Anstieg von 8% gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht.

Der Nettogewinn betrug 5 Millionen Euro, was einen leichten Rückgang um 2% darstellt, bedingt durch höhere Marketingausgaben und Investitionen in Technologie. Die EBITDA-Marge liegt bei soliden 22%.

 

Smartbroker Holding Dividendeninformationen

Die Smartbroker Holding AG verfolgt eine zurückhaltende Dividendenpolitik. Für das Geschäftsjahr 2023 wurde keine Dividende ausgeschüttet, da das Unternehmen seine Gewinne reinvestiert, um weiteres Wachstum zu finanzieren.

Diese Strategie soll die langfristige Wettbewerbsfähigkeit sichern und ermöglicht es, neue Dienstleistungen und Märkte zu erschließen.

 

Ausblick und Analystenmeinungen zur Smartbroker Holding AG

Der Ausblick für die Smartbroker Holding AG bleibt positiv. Analysten sind optimistisch, dass das Unternehmen weiterhin von der wachsenden Nachfrage nach Online-Brokerage-Diensten profitieren wird.

Die geplante Einführung neuer Features und die Expansion in weitere europäische Märkte könnten das Wachstum weiter ankurbeln.

Analysten von Goldman Sachs haben kürzlich ihr Kursziel auf 15 Euro angehoben und die Aktie mit „Kaufen“ eingestuft.

Morgan Stanley bleibt mit einem Kursziel von 13 Euro etwas konservativer, sieht aber ebenfalls Aufwärtspotenzial.

 

Smartbroker Holding AG Aktie Chart

 

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Smartbroker Holding AG gut positioniert ist, um in einem dynamischen Marktumfeld erfolgreich zu sein. Die strategischen Investitionen und die starke Marktpräsenz könnten das Unternehmen zu einem führenden Anbieter im Online-Brokerage-Sektor machen.